FeG Deutschland

Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR

Gemeinde vor Ort suchen und finden

Kontakt zum Bund FeG

FEG INFO | Newsletter abonnieren

Jetzt den Bund FeG fördern und unterstützen

FeG-Arbeitsbereiche

Institut Gemeindeentwicklung und Leiterschaft | IGL

FeG Ältere Generationen

FeG Aufwind-Freizeiten

FeG Auslands- und Katastrophenhilfe

FeG Diakonie | DAG

FeG Evangelisation | Praxisinstitut

FeG Frauen

FeG Freiwilligendienste

FeG Gemeindegründung

FeG Gesprächskreis für soziale Fragen | GsF

FeG Jugend

FeG Kinder

FeG Medien und Öffentlichkeitsarbeit | Presse

FeG Pfadfinder

FeG Sanitätsdienst

FeG Seelsorge

FeG Theologische Hochschule

FeG-Arbeitskreise

FeG Historischer Arbeitskreis | HAK

FeG Internationale Gemeindearbeit in Deutschland | AK IGAD

 

Glauben

Wie geht das? Haben Sie sich schon einmal gefragt: “Wie wird Lebensdurst gestillt?”

Der Hunger nach Leben?

Jesus Christus sagt von sich:

„Ich bin das Brot des Lebens.
Wer zu mir kommt, wird nie mehr hungrig sein,
und wer an mich glaubt, wird nie mehr Durst haben.“ (Johannes 6, 35 NGÜ)

“Gut, aber wie kommt man denn zu Jesus?”

Wenn Sie sich diese Frage stellen und Sie das brennend interessiert, dann können Sie sicher sein: Diese Frage hat Jesus selbst in Ihnen aufkeimen lassen.

Wenn Sie sich dann ein Herz fassen und Jesus in Ihr Herz einladen, dann stößt er Sie nicht weg. Das hat er versprochen.

Fontäne mit Regenbogen

Sie können mit Ihm reden, wir nennen das beten:

Herr Jesus Christus, bitte begegne mir.
Komm in mein Leben und regiere es, mach mich zu einem Kind Gottes.
Nimm mir, was mich von Dir trennt,
gib mir Dein Leben
ich gebe Dir meins.
Danke, dass Du mich hörst. Amen.“

„Amen“ bedeutet: Das ist wahr, so soll es sein!

Sie möchten lieber erst darüber reden?

Sie können gerne anrufen. Oder sich per Email melden.

Fassen Sie sich ein Herz und nutzen sie unsere Kontaktmöglichkeit!